Webradio und Livestream

Spezialtipp

Mit anderen Augen

Bild: SWR/Alexander Kluge

Samstag, 23:03 Uhr SWR2

SWR2 Ohne Limit

Mit anderen Augen

Hörstück von Helmut Oehring unter Verwendung von Texten seiner gleichnamigen Autobiografie. Helmut Oehring, Autor

Tagestipp

Heute, 23:03 Uhr SWR2

SWR2 Ohne Limit

Mit anderen Augen Hörspiel Hörstück von Helmut Oehring unter Verwendung von Texten seiner gleichnamigen Autobiografie Mit: Hagen Kleinert Gebärdendolmetscher: Christina und Uwe Schönfeld Musik: Daniel Göritz (Gitarre) Textbuch: Stefanie Wördemann / Helmut Oehring Sound- und Klangregie: Torsten Ottersberg / GOGH surround music production (Produktion: SWR 2015) Als Kind gehörloser Eltern aufgewachsen in der ehemaligen DDR und dort Kriegsdienstverweigerer, spielen in Helmut Oehrings Leben Gehörlose und Hörende eine gleichberechtigte Rolle. Von ihnen erzählt der Gitarrist und Autodidakt, der es wider Erwarten bis zum Mitglied der Akademie der Künste gebracht hat. Oehring, einer der interessantesten Komponisten zeitgenössischer Musik, versteht sich als politischer Künstler, der in seinem Werk Gesellschaft bewusst spiegelt. So auch in seinem autopoetischen Hörspiel-Debut, das verspielt, humorvoll wie ernst mit den Mitteln von Trash, Collage. Neuer- und Pop-Musik arbeitet.

Konzerttipp

Heute, 19:00 Uhr Bremen Zwei

Sounds

Bremen Zwei sendet live aus dem mobilen Studio im Eventbus von Radio Bremen vom Messegelände aus dem Herzen des Festivals heraus. In den Sondersendungen wird live in die Konzertsäle geschaltet, bereits aufgenommene Konzerte sind als Mitschnitt zu erleben und viele der Protagonisten der Jazzahead 2024 kommen in Interviews zu Wort oder werden in Portraits vorgestellt.

Hörspieltipp

Heute, 20:05 Uhr Deutschlandfunk

Hörspiel

twenty days of optimism ein akustisches itinerar Von Hartmut Geerken Regie: der Autor Produktion: Dlf 2017 Länge: 61"24 eine 20 tage dauernde seereise auf dem unter deutscher flagge fahrenden containerschiff optimism von la spezia in italien nach fremantle in australien. schon nach wenigen tagen gibt es, ausser wasser, nichts mehr zu sehen, der horizont erstreckt sich rundum nur noch die mehr oder weniger gleichmässigen geräusche des schiffes sind tag nacht in den ohren. die originalkopfmikrofone sind an verschiedenen stellen des schiffes täglich für nur drei minuten geöffnet. am tag 1 der seereise von morgens 07.00 bis 07.03, am tag 2 von 08.03 bis 08.06, am tag 3 von 09.06 bis 09.09 usw. bis zum letzten tag der reise von nachts 02.57 bis 03.00. es sind die geräusche des schiffes der auf 12 stockwerken gestapelten container, aber auch der seegang ist akustisch präsent, stimmen (etwa beim durchfahren des suezkanals), das tippgeräusch der mechanischen schreibmaschine des autors in seiner kabine die musik, die er beim schreiben hört, stimmengewirr karaokeversuche in der messe der crew usw. neben diesen geräuschen aus einer noch nicht digitalen welt, berichtet der autor über seine eigenen erfahrungen befindlichkeiten von dem buch über den bombenkrieg in seiner geburtsstadt, an dem er während der reise arbeitet. die friedliche meditation einer seereise, durch die vielfältigen sounds der einzigen klangquelle ,schiff" akustisch nachvollziehbar gemacht, wird vorsichtig kontrastierend tangiert von den traumata einer kindheit einer stimme, die mit hilfe von buchstaben silben auf der suche nach antworten ist, für die eine entsprechende sprache noch nicht existiert. (Hartmut Geerken) twenty days of optimism

Featuretipp

Heute, 14:00 Uhr radio3

Feature

Podcast

NDR Info

Nachrichten

Die aktuellen Meldungen aus der NDR Info Nachrichtenredaktion.

Hören

Hörspiel-Download

SWR 2

Agnieszka Lessmann: Cobains Asche

Zwei Monate nach dem Selbstmord ihres Mannes reist Courtney Love in ein buddhistische Kloster. Mit einen Ritus soll Cobains Geist vom schlechten Karma befreit werden. Mit: Sophie Rois, Matthias Koeberlin, Ulrich Noethen, Felix Eitner, Mira Pertecke u. v. a. Regie: Walter Adler (Produktion: SWR 2004)

Hören